Volker Krüger


01.09.2018 5. M-Cup Protokoll, Einzelurkunde, Teilnehmerurkunde, Bilder

Hallo,

vielen Dank an alle Teilnehmer und an alle Helfer. Es war wieder schön. Das Wetter und das Wasser passte. Satt geworden sind auch fast alle und Durst hatte auch keiner mehr.  🙂

Entschuldigung für Probleme bei der Siegerehrung und im Jahrgang Erw 2 1983 – 1969 ist mir ein schwerer Fehler unterlaufen. Da stand einer drin, der gerade 50 geworden ist. Die Urkunden und Medaillen gehen nächste Woche an Frank und René per Post raus. Entschuldigung

hier lang geht’s zum Protokoll

Einzelurkunde einfach eure suchen und die aktuelle Seite ausdrucken

2018_Teilnehmerurkunde_Erw

2018_Teilnehmerurkunde_Ki

« 1 von 2 »

Beste Grüße

Volker

01.07.2018 Rabenberg Masters Trainingslager

Delphine im Erzgebirge

 

Wie schon so oft trafen sich auch im Juli 2018 diesmal 9 Erwachsene des Ludwigsfelder SV, um gemeinsam ein paar Tage im Sportpark Rabenberg – der Landessportschule Sachsens zu verleben.

Jeden Morgen

vor dem Frühstück wurde geschwommen. Im Laufe des Vormittags standen Lauftraining, Walking, Rückenfitness oder der Rabenberglauf mit seiner Steigung bis zu 14% auf dem Programm.

Nach einem reichhaltigen Mittag und einer Mittagsruhe wurde nach Johanngeorgenstadt gewandert, Volleyball gespielt oder sich im Kletterpark betätigt.

Die Geselligkeit kam mit einem Kegelabend, Spielenachmittag, Bowling und Sauna nicht zu kurz.

Zum Höhepunkt aber gestaltete sich unsere Bike Tour. Ausgerüstet mit neuen Bikes und froher Dinge fuhren wir durch die Wälder.

Unser Ziel, die tschechische Grenzstadt Bozi Dar, erreichten wir gut. Nach einer erholsamen Pause traten wir den Rückweg an, welcher sich schwierig gestaltete.

Eine Abbiegung wurde verpasst und so ging es die Berge in gefühlt doppelter Länge runter und hoch. Fix und fertig aber glücklich erreichten alle wieder den Sportpark.

 

Gaby Hacker

14.04.2018 Sponsoren- und Stundenschwimmen zum Geburtstag der Kristall-Therme

Am 14.04.2018, zum 12. Geburtstag der Kristall-Sauna-Therme Ludwigsfelde, richtete der LSV „Delphin 1990“ e.V. sein diesjähriges Sponsoren- und Stundenschwimmen aus.

Zuerst hatten die jungen Schwimmer dafür eine halbe Stunde Zeit.

Die meisten Meter legten Helen Rahel Lottmann und Colin Elias Adam zurück.

Eltern, Großeltern, Firmen und sogar ein Sportlehrer traten als Geldgeber auf. Über 1000,-€ erschwammen die Kinder.

Ein Dankeschön an die fleißigen Schwimmer und die Sponsoren.

 

Im Anschluss daran trafen sich die Erwachsenen (12 Teilnehmer) bei flotten Rhythmen zum Stundenschwimmen.

Lange Zeit war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Am Ende legte Christopher Schulze mit 4025m die längste Strecke, knapp gefolgt von Jan-Hendrik Lesny, hinter sich.

Bei den Frauen setzte sich Cynthia Franke mit 3350m vor Elisa Großer durch.

 

Gaby Hacker

20.01.2018 26. Delphinpokal des LSV Delphin 1990

Pokal für die „Delphine“

Am 20.01.2018 lud der Ludwigsfelder SV „Delphin 1990“ zu seinem 26. Delphinpokal ein.Gemeinsam mit fünf weiteren Mannschaften kämpften die Schwimmer um Platzierungen und Punkte.Die Stimmung war gut, die Wettkämpfe wurden bestens musikalisch von Ansager Oliver Weber begleitet.

Ganz stark zeigte sich der Jahrgang 2009/10. Sämtliche Podest Plätze besetzten die Ludwigsfelder.Luke Füllhase siegte über 50m Brust und 50m Freistil, Olivia Finnia Buschkamp gewann über 50m Rücken und 50m Freistil. Auf dem obersten Treppchen über 50 m Rücken standen Peter-Mattes Witteck und über 50 m Brust Isabell Charlotte Ahrens (alle Jg. 2009). Chiara Paetzold beeindruckte mit ihren Siegen über 50 m Rücken und 50 m Freistil und Celina Voigt (beide Jg. 2007) gewann in persönlicher Bestleistung die 50 m Brust (0:44,72).

Zur Hälfte der Veranstaltung wurde es spannend und laut: Die 4x50m Schmetterlings-Staffeln standen auf dem Programm.

Hier überzeugten die Ludwigsfelder Herren in der Besetzung Jan-Hendrik Lesny, Erik Thielicke, Timo Scharfe und Christopher Schulze. Gold war ihnen nicht zu nehmen. Die Damen mit Sabrina Loof, Aimeé Lindner, Jennifer Dreke und Lisa-Kristin Schulz schlugen hinter den Brandenburgern auf Platz 2 an.

Überraschend gut in Form zeigte sich Amelie Braun, welche über 50 m Schmetterling und 50 m Freistil gewann. Den Sieg über 50m Rücken und 50m Brust holte sich Neele Zander (beide Jg. 2004).

Zu den ganz fleißigen Punktesammlern zählten Erik Thielicke (Jg. 2004) und Jan-Hendrik Lesny (Jg. 1994). Beide trugen mit je 26 Punkten wesentlich zu dem tollen Punkteendstand bei.

Der Höhepunkt der Veranstaltung war das Ausscheidungsrennen über 50m Freistil.

Kurioserweise musste man sich mit der Schwimmstrecke über 50 m Schmetterling dafür qualifizieren. Es wurde hierfür ein Preisgeld von Fam. Dolling für die 3 Besten zur Verfügung gestellt. Die 6 schnellsten Herren und die 6 schnellsten Damen in offener Wertung traten in drei Rennen hintereinander an. Im Finale bei den Männern standen sich dann Jan-Hendrik Lesny vom LSV „Delphin 1990“ e.V. und ein ehemaliger Ludwigsfelder Rico Scharfe (Jg. 1988) jetzt für den TSV Erding startend gegenüber.Mit einer Zeit vom 0:25,07 min entschied Jan-Hendrik das Finale für sich.Bei den Damen siegte Marie-Susan Köhler (Jg. 2005) von der SG Einheit Rathenow in 0:29,16 min. Jennifer Dreke (JG. 2001) belegte Platz 3.

Der Delphinpokal ging mit 287 Punkten an die Gastgeber nach Ludwigsfelde. Dahinter reihten sich der SV Wasserfreunde Brandenburg (180 Pkt.) und der DLRG Kreisverband Oder-Spree e.V. (130 Pkt.) ein.

Ein Dankeschön an die Kristall-Therme für die Bereitstellung der Sportstätte und an alle fleißigen Helfer für diese gelungene Veranstaltung.

Gaby Hacker

 

30.05.2017 Rabenberg

Aktivurlaub auf dem Rabenberg

 

Herausforderungen jeglicher Art machen das Leben lebenswert. Und insbesondere im Sport:

Trainingsziele zu setzen, den inneren Schweinehund zu überwinden, eventuelle Verletzungen zu kurieren und manchen Muskelkater auszuhalten.

Als Gäste auf dem Rabenberg erlebten wir Ende Mai 2017 genau das.

Am Tage wurde geschwommen, gelaufen, gewandert, Tennis und Beachball gespielt, abends kegelten wir, erholten uns in der Sauna oder

seit Januar bietet der Sportpark eine neue Möglichkeit der Freizeitgestaltung – eine Bowlinganlage mit 3 Bahnen.

Eine ausgezeichnete Gastronomie im erweiterten Restaurantbereich und eine neu eröffnete Sportsbar rundete das Angebot.

Bei herrlichstem Wetter saßen wir auf der Dachterrasse.

Einige Mutige wagten sich in den höchstgelegenen Kletterpark Sachsens.

Der Höhepunkt aber war die Mountainbike-Tour nach Bozi Dar zu den Tschechen.

Vielen Dank an unseren Organisator Karsten Hirrle.

 

Gaby Hacker