Berichte 2013

 

30.11.2013
Nicolaus-Cup in Brandenburg

FNiCupBRB (1)ür den letzten Wettkampf im Kalenderjahr 2013 begaben sich 15 Delphine am 30.11.2013 nach Brandenburg zum Nicolaus-Cup. Hier konnten neben dem Mehrkampf auch über Einzelstrecken der Sieg geholt werden.
Eric Glevitzky gelang das über 100 m Freistil. Neele Zander errang über 50 m Schmetterling den 2. und über 50 m Brust und 50 Freistil den 3.Platz und konnte sich somit unter den ersten 6 im Mehrkampf sichern. Ebenfalls durch eine gute Einzelplatzierung über 50 m Brust konnte sich Judith Schiemann unter die ersten 6NiCupBRB (2) im Mehrkampf wieder finden. Erik Thielicke erkämpfte sich im Mehrkampf (50 m Schmetterling, 50 m Rücken, 50 m Brust 50 Freistil und 100 Lagen) bei den Jungen im Jahrgang 2004 die Bronzemedaille. Voraussetzung dafür waren seine guten Einzelplatzierungen über 50 m Rücken (Rang 3)und 50 m Brust (Platz 2).
In den Einzelstrecken gab es sehr viele Bestzeiten und so manch Sportler konnte schon einen guten Grundstein für die anstehenden Landesmeisterschaften im Jahr 2014 legen, denn für einen Start dort müssen von den Sportlern Pflichtzeiten erfüllt werden.
In der abschließenden 8x 50 m Freistilstaffel konnten unsere Sportler die Bronzemedaille für sich erkämpfen. Jeder Teilnehmer erhielt als Überraschung einen Schokoladennicolaus, den man sich dann auch auf der Heimfahrt schmecken ließ.
H.S.

30.11.2013
Seepferdchen-Cup in Potsdam

Am 30.11.2013 nahmen 13 Kinder des LSV „Delphin 199“ e.V. am Seepferdchen-Cup in Potsdam teil.SeePfPdm (2)
Für die Jüngsten des Jg. 2007 war es der erste Auswärtswettkampf. Es standen 25m-Strecken sowohl in der Gesamt- als auch in der TeilbSeePfPdm (3)ewegung auf dem Wettkampfprogramm. Amy Löwendorf, Sara Thielicke, Colin Elias Adam und Bernice Redlich meisterten ihre Schwimmstrecken mit Bravour und konnten sich alle vier über eine Medaille freuen. Ebenfalls auf dem Siegertreppchen standen Viktoria Rindler, Josephine Thimm, Oskar Ende und Joschua Mich (alle Jg. 2006).
Am Nachmittag starteten die etwas älteren Sportler über 25m Schmetterling, 50m Rücken, Brust und Freistil, sowie 100m Lagen.
Die erfolgreichsten Schwimmer waren Charlott Strelow (Jg. 2005) und Titus Brandt (Jg. 2004) mit jeweils zwei Gold- und einer Silbermedaille.
Eine erfolgreiche Bilanz zum Jahresende und eine schöne Einstimmung auf die Adventszeit!

Gaby Hacker

10.11.2013
Landesmeisterschaften der Masters

IWittenberge (1)n der Zeit vom 09.11.2013-10.11.2013 vertraten die Ludwigsfelder Masterschwimmer ihren Verein bei den Landesmeisterschaften in Wittenberge. Die hoch motivierten Masterschwimmer des LSV Delphin konnten sich in diverseWittenberge (2)n Strecken durchsetzen und erkämpften sich mit tollen Bestzeiten des Öfteren einen Platz auf dem Siegerpodest. Doch leider gab es auch Pleiten, Pech und Pannen. Bei der 4×50 Freistiel Staffel männl. legte Alexander Dolling einen hervorragenden Blitzstart hin, der nur leider schneller war als das Startsignal. Der erhoffte Landesmeistertitel ging dadurch verloren. Nichts desto trotz war der erste Wettkampftag ein voller Erfolg für den LSV. Abends ging es zur Abendveranstaltung vom Wittenberger Schwimmverein, die nicht nur durch das gute Essen, sondern auch durch die freundliche Gesellschaft und die sehr angenehme Lokation einen tollen Abend brachte. Auch am 2. Wettkampftag erschwammen die Ludwigsfelder noch einige Medaillen und konnten am Nachmittag zufrieden in Richtung Heimat fahren.
Die Landesmeisterschafften in Wittenberge waren ein sehr gut organisierter Wettkampf, der durch einzelne Aufmerksamkeiten des Gastgebers, wie zum Beispiel kostenlose Massageangebote abgerundet wurde. Wir bedanken uns beim Wittenberger Schwimmclub und kommen gerne wieder!
Alexander Dolling

02.11.2013
Staffelmeisterschaften in Schwedt/Oder

Schwedt
Florian Börner, Erik Thielicke, Titus Brandt, Richard Schiefelbein und Tom Prick vom LSV „Delphin 1990“ e.V. erkämpften bei den Staffelmeisterschaften der Jugend E der Landesschwimmverbände Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern am 02.11.2013 in Schwedt/Oder die Bronzemedaille. Nachdem sie über 4x50m Brust und 4x25m Schmetterling jeweils den 2. Platz belegten, gelangen ihnen in der weiteren Addition der Zeiten über 4x50m Freistil, 4x50m Rücken und 4x50m Lagen dieser schöne Erfolg. Außer den Jungen starteten auch die Mädchen der Jugend E und die Jungen der Jugend D.
Trotz toller Einzelleistungen konnten sie im Mannschaftsgefüge nicht ins Medaillengeschehen eingreifen.

Gaby Hacker

 
19.10.2013
Nominierungswettkampf für den 10-Länderkampf

6 Sportler unseres Vereins fuhren am 19.Oktober 2013 ins „Schwapp“ nach Fürstenwalde.
Teilnahmeberechtigt waren Mädchen der Jahrgänge 2004, 2003 und 2002 und Jungen der Jahrgänge 2003, 2002 und 2001.
Genau für diese Sportler findet im Dezember der 10-Länderkampf in Berlin statt und in Fürstenwalde hatten die beiden Erstplazierten jeder Strecke die Möglichkeit, sich für Berlin zu qualifizieren. Um es vorweg zu nehmen, keiner vom LSV „Delphin 1990“ e.V. ist dabei.
Dennoch waren einige Leistungen und Platzierungen ganz ansprechend. So belegte Tobias Seitz (Jg. 2001) gleich im ersten WK über 100m Schmetterling den 2. Platz, blieb aber weit über seiner Bestzeit. Eric Glevitzky (Jg. 2002) wurde in derselben Disziplin Sechster.
Neele Zander und Merle Misch (beide Jg. 2004) traten insgesamt siebenmal an und erzielten 7 Bestzeiten. Gekrönt wurden diese tollen Leistungen mit Urkunden Platz 4 für Neele (0:48,29min) und Platz 6 für Merle (0:56,80min) über 50m Schmetterling.
Charlotte Tenhagen (Jg. 2002) lieferte ein super Rennen über 100m Brust, wurde aber leider wegen Frühstarts disqualifiziert. Über 100m Freistil und 200m Lagen machte sie es besser und schwamm zwei tolle Bestzeiten.
Robin Mechelke (Jg. 2001) fiel durch technisch saubere Ausführung der Schwimmarten auf. Dies kam ihm über 200m Lagen zugute, wobei er in neuer persönlicher Bestzeit (3:38,50 min) den 4. Platz belegte. Über 100m Brust (1:46,75min) sicherte er sich Platz 6.

Gaby Hacker

04.10.2013
Ferien in Greifswald

In der Zeit vom 30.09. bis 04.10.2013 verbrachten einige wenige Sportler im Alter zwischen 10 und 12 Jahre ihre Ferien in Greifswald.
BGW1ei herrlichstem Wetter, welches uns die gesamte Zeit über begleitete, reisten wir am Montag im Freizeitbad in Greifswald an. Wir zogen unsere ersten Bahnen und konnten uns dann auf dem Sprungturm, der Rutsche und im Freizeitbecken mit Whirlpool austoben. So lief in etwa jeder Freizeitbadbesuch ab.
Danach ging es in die Jugendherberge und wir eroberten unsere Zimmer. Heike kam unserem Wunsch nach und wir konnten das Freigelände mit Spielplatz, Tischtennisplatten unGW2d Fußballfeld in Beschlag nehmen.
Zweimal war keine Bahnnutzung vorgesehen, da nutzten wir das Sprungbecken für Gleit-, Tauch und Wendenübungen. Da konnte man wenigsten nach einem anständigen Abstoß die andere Seite erreichen. Auch das wohltemperierte Außenbecken nutzten wir für Schwimmübungen.
Am Dienstag waren wir im Kino „V 8-Du willst der Beste sein“. Mittwochabend verbrachten wir am Lagerfeuer mit Gruselgeschichten und Knüppelkuchen.
Donnerstagnachmittag zog es uns an Greifswalder Bodden. Muschel suchen gehörte genauso dazu wie das Drachensteigen. So manch einer testete auch die Wassertemperatur mit den Füssen.
Nach einem kleinen Picknick ging es dann noch in den Tierpark. Hier konnte man sogar durch das Kängeruh-Gehege gehen und die Tiere ganz von Nahen sehen.
Verteilt waren im Park auch viele Aufgaben, die wir versuchten gemeinsam zu bewältigen.
Am Freitag besuchten wir noch einmal das Freizeitbad bevor es nach Hause ging. Es war eine anstrengende aber schöne und abwechslungsreiche Woche.
HS

28.09.2013
Erfolgreiche Masterschwimmer beim int. Schwimmfest „Hildesheimer Rose“

Am 27.09.2013 fuhren 11 motivierte Ludwigsfelder Masterschwimmer des LSV Delphin zum internationalen Masterschwimmfest „Hildesheimer Rose“. Am Freitagnachmittag starteten schon die ersten Wettkämpfe.
Die erste Goldmedaille für unseren Verein gewann Lisa-Kristin Schulz (AK 20) über 100m Lagen (1:21,92 min). Es folgten viele weHiHei (1)itere Medaillen, sowohl durch unsere Einzelstarter, als auch durch unsere Staffeln. So konnte sich die 4x 50m Bruststaffel mix in der Besetzung Heike Schrader, SHiHei (2)ylvia Krause, Volker Krüger und Klaus Kurowski gegen die Konkurrenz durchsetzen und die Goldmedaille erschwimmen (2:59,97 min). Über die längste Wettkampfstrecke des Tages, die 200m Freistil, trauten sich zwei Ludwigfelder Schwimmer an den Start. Elisa Großer (AK 20) belegte hier in einer Zeit von 2:37,43 min den 1. Platz und Volker Krüger (AK 50) in 2:43,29 min den 4. Platz. Den Abend ließ die gesamte Mannschaft beim wohlverdienten Essen im Steakhouse ausklingen. Am zweiten Wettkampftag waren unsere Schwimmer ebenso erfolgreich. Lisa-Kristin Schulz (AK 20) konnte über die 50m Schmetterling eine neue persönliche Bestzeit (0:33,78 min) schwimmen und eine weitere Einzelgoldmedaille gewinnen. Highlight dieses Wettkampftages war jedoch die 8×50 m Freistil mix Staffel. Hier belegten die Schwimmer des LSV Delphin nach einem harten Wettkampf Platz 3. (4:13,89 min)
Insgesamt gewannen unsere Masterschwimmer 13 x Gold, 15x Silber und 7x Bronze und Platzierten sich damit auf Platz 6 der Gesamtwertung. Daran waren ebenfalls Alexander Dolling, Luisa Richter, Martin Henning, sowie unser Trainer und Wettkampfrichter Jan-Hendrik Lesny beteiligt. Wir bedanken uns beim Hildesheimer Schwimmverein für die Organisation des Wettkampfes und kommen nächster Jahr gern wieder.
EG

14.09.2013
20. Ludwigsfelder Sport-Duo Laufen und Schwimmen

89 Teilnehmer zählte das diesjährige Sport-Duo des LSV „Delphin 1990“ e.V. am 14.09.2013.
Am Morgen lag noch ein Schleier von Frühnebel über der blauen Tartanbahn des Waldstadions. Aber mit zunehmenden Laufrunden eSAM_0780rstrahlte die Sonne. Je nach Altersklasse standen ein, zwei, drei oder fünf Stadionrunden auf dem Programm. Anschließend traf man sich im Sportbad der Kristall-Saunatherme zum Schwimmen über 50m, 100m, 200m oder 400m. Das stärkste Teilnehmerfeld stellten die Jungen des Jahrganges 2004 mit 11 Sportlern. Die schnellste Stadionrunde überhaupt SAM_0844absolvierte dabei Erik Thielicke (1:12,34min), der sich auch nach der zweiten Teildisziplin, den 50m Freistil, den Gesamtsieg nicht mehr nehmen ließ. Die Plätze zwei und drei belegten Richard Schiefelbein und Tom Prick. Bei den gleichaltrigen Mädchen setzte sich Merle Misch vor Amy Lindstedt und Hannah Denner durch.
Die besten Läufer über 800m waren Robin Mechelke (2:52,03min) und Gina Frickmann (3:01,05min).
Hervorzuheben ist die Leistung von Kim-Carolin Chmielinski (Jg. 2000) über 100m Freistil in 1:15,95min .
Schön, dass sich einige Muttis, Vatis, Onkels und Geschwister dazu hinreißen ließen, diese sportliche Hürde zu nehmen.
Entscheidend war die Teilnahme, denn gewonnen haben alle an Freude am Sport, Wettkampferfahrung und eine Urkunde mit den erzielten Ergebnissen.
Ein Dankeschön an alle fleißigen Wettkampfhelfer.
Gaby Hacker

Wettkampfergebnisse:
Sieger
400m Laufen/50m Schwimmen
Jg. 2007 und jünger
Amy Löwendorf      1:54,07/1:32,24min
Maximillian Scholz   1:48,77/1:40,52min
Jg. 2006
Maja Sophie Hentzelt 1:38,34/1:08,41min
Joschua Misch       1:33,96/1:10,08min
Jg. 2005
Charlott Strelow     1:32,51/1:01,02min
Bennett Kuschnier     1:33,62/1:06,97min
JG. 2004
Merle Misch        1:39,51/0:46,06min
Erik Thielicke       1:12,34/0:42,31min
800m Laufen/100m Schwimmen
Jg. 2003
Helen Rahel Lottmann  3:25,64/1:52,44min
Daniel Schulz        3:08,86/1:48,62min
Jg. 2002
Gina Frickmann       3:01,05/1:47,53min
Markus Schlenzka    3:15,68/1:35,50min
Jg. 2001/2000
Kim-Carolin Chmielinski 3:02,91/1:15,95min
Robin Mechelke      2:52,03/1:26,70min
AK 70
Udo Deckert         3:57,20/2:20,42min
1200m Laufen/200m Schwimmen
Jg. 1999/1998
Nicole Hebenstreit    4:52,74/3:01,50min
AK 40
Sylvia Krause        6:01,02/2:40,16min
Udo Großer         5:17,01/2:39,07min
AK 50
Ute Binde          5:19,37/4:12,21min
Ralf Schlenzka      5:24,41/2:50,55min
2000m Laufen/400m Schwimmen
AK 20
Elisa Großer       10:28,36/5:56,10min
Martin Hennig       8:37,06/5:31,41min
AK 30
Michael Schlenzka   8:05,58/8:48,12min

31.08.2013
5. M-Cup des LSV „Delphin 1990“ e.V. in Kallinchen

BM-Cup (2)ei strahlendem Sonnenschein und 20 ° C Wassertemperatur im Motzener See konnte der LSV „Delphin 1990“ e.V. am Sonnabend 39 Teilnehmer zu seinem 5. M-Cup begrüßen. Sechs SchwimmerM-Cup (1) nahmen die Kinderstrecke über 300m in Angriff. Gewonnen haben Kim Carolin Chmielinski und Tobias Seits.
Im Anschluss daran wurde das Feld über 1600m auf die Strecke geschickt. Drei Begleitboote sicherten die Sportler und wiesen den einen oder anderen in die richtige Richtung.
Nach nur 22.15,00 min schlug Wolfram Mielke als Erster an der Wasserrutsche an. Weit auseinandergezogen erreichten alle Schwimmer unter Beifall der Zuschauer das Ziel. Erste Frau war Luise Knebel vom SSV Wildau e.V. Nach der Siegerehrung mit Pokal-, Medaillen- und Urkundenübergabe saß man in gewohnt gemütlich familiärer Runde bei Kaffe, Kuchen uns Grillwürstchen zusammen.
Ein Dankeschön an alle fleißigen Helfer und Gastwirt Dieter.

Gaby Hacker

Sommersaison 2013
Im Freiwasser unterwegs

Eingeläutet wurde die Freiwasser Saison auf Grund der Witterungsverhältnisse erst Pfingsten 2013 auf dem Zeltplatz „Buntspecht“ in Ferchesar mit einem kleinen Trainingslager.

Der 1. Freiwasserwettkampf für die Delphine war das 49. Sundschwimmen. Bei 19 °C Wasser- und Lufttemperatur und etwas seitlichem Rückenwind ging es hier für Heike Schrader und Birgit Meister (LLV) neben 988 Sportlern an den Start über 2350 m. Beide starteten in der Altersgruppe III der Frauen.

Der Start war wieder einmal sehr holprig. Erst als noch 8 min bis zum Start waren, ließ man alle Sportler aber nur über die Treppen in Altefähr ins Wasser. Als der Startschuss fiel waren wir gerade die Leiter heruntergestiegen. Andere Sportler hatten bereits 50 m bis 100 m Vorsprung, da sie bereits vor dem Start die Startlinie überschritten hatten.

Heike belegte in ihrer Altersklasse mit 40:33 min Platz 9 (insgesamt 99) und Birgit sicherte sich von 115 startenden Frauen in der Altersklasse mit 51:00 min Rang 40 (insgesamt 433).

Die Männer hingegen wollten an diesem Wochenende am Bosporus an den Start gehen. Da die Teilnahmeplätze ca. 14 Tage vor dem Event ausgelost wurden und nicht die Anmeldereihenfolge zu Grunde gelegt wurde, konnte nur Volker Krüger an den Start gehen. Bei herrlichsten Sonnenschein und Wassertemperaturen von 22°C°C ging es auf die Strecke.
Über 6,5 km von Asien nach Europa unter Hinzunahme der Strömung wurde Volker Krüger insgesamt 292. und in seiner Altersklasse errang Platz 10.

Am 13./14.07 gingen dann Mario Werschnick und Heike Schrader beim Day and Night-24-h-Schwimmen in Münster an den Start. Die Wassertemperaturen lagen mit 21,5°C tagsüber und 20,0°C im grünen Bereich. Die Lufttemperaturen hingegen bewegten sich bei ca. 23°C, in der Nacht fielen sie auf 12°C ab.
Mario errang mit 35 km den 2. Platz (insgesamt bei den Männern 3) in seiner Altersgruppe.
Starteten die meisten Sportler mit dem insbesondere wärmeunterstützenden Neoprenanzügen, ging Heike wie gewohnt nur im Badeanzug an Start. Sie verbesserte ihre Bestleistung von 28 km auf 33 km und erzielte ebenfalls Rang 2 bei den Frauen und in ihrer Altersklasse.
Die Mannschaft, die sich aus vielen uns bekannten Sportlern zusammensetzte, konnte den Sieg nach Hause schwimmen.

Eine Woche später gingen Anke Stein (AK 40) und Rainer Ebert (AK60) zum Müritzschwimmen über 1950 m an den Start. Anke konnte bei den Damen insgesamt Rang 65 und in ihrer Altersklasse Rang 4 belegen. 319 insgesamt bei den Männern war Rainer. Damit platzierte er sich in seiner Altersklasse auf Rang 11.

Eine Woche später ging es nach Schaprode, um beim 10. Inselschwimmen von Neuendorf (Hiddensee) nach Schaprode (Rügen)die Ostsee 4,5 km zu überqueren. Uwe Lindner (Theo), Volker und Heike gingen über diese Strecke an den Start. Insgesamt platzierte sich Volker in 1:31:35 auf Rang 27 (bei den Männern 22). Kurz danach folgte ihm Heike. Sie belegte insgesamt Rang 30 und wurde damit bei ihrem 10. Inselschwimmen 7.bei den Frauen. Komplettiert wurde die kleine Mannschaft mit Theo auf Rang 42 insgesamt und Rang 33 bei den Männern.

Beim Zeuthener Seeschwimmen am 10.08. gingen neben den 3 Sportlern Volker, Theo und Heike auch wieder Birgit von Leichtathleten über 2,8 km um 10.00 an den Start. Bei den Männern mit Rang 4 durch Volker und Rang 3 bei den Frauen durch Heike konnten wir uns auf die Reise nach Potsdam zur Inselumrundung begeben. Um 14. Uhr ging es dann für 6 Delphine auf die 1,7 km Strecke. Gaby Hacker, Karina Schwarze und Matthias Kollert verstärkten die Mannschaft vom Vormittag. Volker konnte in seiner Altersklasse Rang 1 (insgesamt Rang 22) belegen. Heike wurde 34-igste und 2 in Ihrer Altersklasse. Karina schlug als 55 und eine Sekunde vor Gaby an der Matte an. Gaby belegte in ihrer Altersklasse Rang 2. Als 75 von 88 Sportlern kam Matthias ins Ziel.

Am 25. August begaben sich Heike und Volker nach Wittenberge zum Elbestromschwimmen.
Bei Rückenwind und einer Strömung von 6 km/h der Elbe brauchte man nur die Hälfte der Zeit, die man gewöhnlich für 6 km benötigt.
Nach gut einer Stunde kam Heike als 10 ein paar Zehntel vor Volker ins Ziel. Heike erzielte damit in der Frauenwertung Rang 3 und in ihrer Altersklasse Rang 1. Volker belegte bei den Männern Rang 7 und in seiner Altersklasse Rang 2.

Am 31.08 fand wie immer unser Abschlussschwimmen in Kallinchen statt. Dieter von der Freibadgaststätte unterstützte uns wie in jedem Jahr mit entsprechender Verpflegung.
Zu dem Wettkampf wird es einen gesonderten Bericht geben.

Zum Abschluss kann man sagen, es war eine schöne aber auch intensive Freiwassersaison und wer Lust hat, den werden wir bestimmt 2014 wieder über das eine oder andere Schwimmen an den Start gehen sehen.

Nicht vergessen, für die ersten Wettkämpfe erfolgt bereits am 01.01.2014 das Ausstechen um die begehrten Plätze.

H.S.

28.07.2013
Schwimmcamp Neuruppin

VoNeuruppin (1)m 24.07.-28.07.2013 fuhren 12 Delphine des Ludwigsfelder Schwimmvereins im Alter von 11- 13 Jahren ins Trainingslager nach Neuruppin. Das ausgewählte Sporthotel erwies sich durch die vielen Sportstätten, das gute Essen und die liebevoll eingerichteten Zimmer als wahrer Glücktreffer. Bei sommerlichen 30°C konnten sich alle Kinder jeden Tag im anliegenden Neuruppiner See abkühlen.
Ziel des Trainingslagers war es, die Schwimmtechnik aller KNeuruppin (2)inder zu verbessern und so ging es bereits am ersten Abend zum Krafttraining mit anschließender Schwimmeinheit. Jeden Tag gab es zwei Trainingseinheiten im Wasser. Besonders geachtet wurde auf schnelle und gute Starts, Wenden und Unterwasserphasen. Außerhalb des Beckens probierten sich die Kinder an verschiedenen Teamspielen, die ihren Ehrgeiz geweckt haben. Ein besonderes Highlight war das Fußballturnier. Zusätzlich absolvierten die jungen Delphine ihre erste Schwimmeinheit im See. Danach wurden sie mit einer Partybootfahrt über den Neuruppiner See belohnt. Insgesamt gefiel es allen trotz des anstrengenden Trainings sehr gut. Ein großes Dankeschön geht auch an die jungen Trainer des Ludwigsfelder Schwimmvereins für die gute Betreuung. Über ein erneutes Trainingscamp würden wir uns freuen!
Kim- Carolin Chmielinski

18.06.2013

23 Jahre LSV „Delphin 1990“ e.V.
Am Dienstag hat der Schwimmverein mit seinen Kindern und Gästen im Sportbad der Kristall-Saunatherme seinen 23. Geburtstag VGeb (2)gefeiert. Anschließend traf man sich mit den Eltern der Kinder zur Grillwurst im Freigelände des Citytreffs. Der Vorsitzende Udo GVGeb (1)roßer appellierte an alle, sich rege am Breitensportangebot unseres Vereins sich zu beteiligen. So lud er ein zum M-Cup (Freiwasserschwimmen) in Kallinchen am 31.08.2013 und zum Sport-Duo am 14.09.2013 auf.
Geehrt für seinen unermüdlichen Einsatz rund um alle belange des Vereins wurde Henri Schulze. Erstmalig startete eine Generationenstaffel unseres Vereins im Blankenfelder Natursportpark. Nach dem Motto: kam – sah und siegte, holten sie den Pokal. Alle 11 Sportler erhielten ein Vereins-T-Shirt mit dem Siegaufdruck. Nun geht es in die wohlverdiente Sommerpause und für ein paar „Eiserne“ nach Wilhelmshaven an die Nordsee.

Gaby Hacker

01.06.2013
NDM 2013 in Hannover

Auch in diesem Jahr machte sich wieder eine kleine Delegation des LSV Delphin auf den Weg zu den Norddeutschen Meisterschaften 2013. Dieses Mal ging es vom 31.05.-02.06.2013 nach Hannover.
Ja20110514_Jan_Hendrik_NDt_033n-Hendrik Lesny hatte überraschenderweise auch in diesem Jahr – trotz Studienbeginn und verringerter Trainingsintensität – wieder die Pflichtzeiten für die Strecken 50m Schmetterling, 50m Rücken und 50m Freistil geschafft.
So machten sich am 31.05. nachmittags die Betreuerinnen Mutti Sonja, Freundin Luisa und Jan-Hendrik auf den Weg in die niedersächsische Landeshauptstadt.
Die Hinfahrt lief problemlos und nach Abholung der Unterlagen im Stadionbad bezogen wir unsere Unterkunft.
Am Samstag klingelte der Wecker um 6.00 Uhr. Nach einem stärkendem Frühstück fuhren wir zur Schwimmhalle und sicherten uns dort noch ein kleines Plätzchen in der völlig überfüllten Halle. Um 9.40 Uhr dann der erste Start über 50 m Schmetterling. In 0:27,57 belegte Jan Platz 12 im Doppeljahrgang 93/94. Dann langes Warten bis 13.30 Uhr – was zwar aufgrund der Wärme anstrengend war, jedoch durch spannende Wettkämpfe aufgelockert wurde. Der zweite Start über 50m Rücken wurde von Jan in der sehr guten Zeit von 0:28,63 absolviert. Leider jedoch „nur“ Platz 4, weil ein anderer Schwimmer 4/100 Sek. Schneller war.
Am Sonntag dann der dritte Start über 50m Freistil. Wieder 6.00 Uhr aufstehen und früh in die Schwimmhalle. Jan’s Einsatz war dann gegen 12.15 Uhr. Es wurde zwar keine Bestzeit, aber Jan war trotz der Zeit von 0:25,48 und Platz 12 im Jahrgang zufrieden.
Dann ging es nach einem anstrengenden und spannenden Wochenende wieder nach Hause. Alle waren zwar müde aber zufrieden.

S.L.

22.05.2013
Danke, Herr Steinhart !

Seit mehr als 30 Jahren war der Ludwigsfelder Schwimmverein „Delphin 1990“e.V. im Besitz eines Lifts, der behinderte Menschen ins und aus dem Wasser beförderte. Der Zylinder dieses Lifts, der aus Kunststoff bestand, zerbrPoollift 2013 (3)ach im November 2012 und war mit herkömmlichen Mitteln und Methoden nicht mehr zu reparieren. Also recherchierten wir im Internet nach einer Firma, dPoollift 2013 (11)ie solche Lifte im Fertigungsprogramm hat. Die österreichische Firma Weigl Liftsysteme bot einen baugleichen Lift aus Edelstahl an. In einem persönlichen Gespräch mit Herrn Steinhart schilderte ich ihm unsere Problematik und dass wir zum Beispiel unsere 89jährige behinderte Sportfreundin nunmehr über die Treppe ins und aus dem Wasser tragen müssen. Er versprach, sich der Sache anzunehmen. Auf seinen Wunsch besorgten wir entsprechendes Prospektmaterial und ließen uns von der Firma Weigl ein Angebot erarbeiten. Im Februar 2013 gab Herr Steinhart sein o.k. und erteilte den Auftrag zum Bau des Lifts. Am 11. Mai konnten wir dann, nach einer kurzen Erprobungsphase, den neuen Lift in Betrieb nehmen.
Im Namen unserer behinderten Sportler möchte ich mich ganz herzlich bei Herrn Steinhart für die großzügige Hilfe und Unterstützung bedanken.

Peter Rieger
Ehrenvorsitzender

01.05.2013
Im Rundenkarussell

WStundenlaufie schon im letzten Jahr waren wieder Schwimmer im Ludwigsfelder Waldstadion am 1. Mai dabei. 10 Sportler des LSV „Delphin 1990“ e.V. starteten beim 33. Stundenlauf.
Bei den 15min-Läufern bestimmten sie das Geschehen auf der blauen Tartanbahn. Richard Schiefelbein (3405m) siegte vor Erik Thielicke (3405m) und Tom Prick (3200m). Die weiteren Plätze belegten Titus Brandt (2998m), Thomas Wernecke (2648m) und Florian Börner (2215m). Den Erfolg komplettierten Neele Zander (2667m) und Hannah Denner (2450m) mit Platz 1 und 2 bei den Mädchen des Jahrganges 2004. Im Jg. 2005 siegte Leonie Niebergall (2655m) und im Jg. 2006 Linus Brandt (2223m). All unseren fleißigen Läufern herzlichen Glückwunsch für diese tollen Leistungen!

Gaby Hacker

28.04.2013
Generationenstaffel in Blankenfelde

Ein Man04 Generationenstaffelnschaft unter dem Dach unseres Schwimmvereins nahm am 28.04.2013 am Volkssportwettkampf „Generationenstaffel“ in Blankenfelde teil. 8 Mannschaften gingen an den Start. Jede Mannschaft bestand aus 11 Sportlern, die jeweils eine festgelegte Altersgruppe repräsentierten. Es waren ca. 1,2 km zu laufen und danach 3 Pfeile beim Bogenschießen ins Ziel zu bringen. Jeder Schießfehler wurde mit einer Strafrunde von 300 m geahndet.
Von Beginn an lag der LSV auf einem guten 3 Platz gegen die läuferisch starke Konkurrenz aus Blankenfelde und Mahlow. Es gelang aber den Ludwigsfeldern, sich nach und nach weiter nach vorn zu schieben. Schließlich kam Schlussläufer Bernd Werschnik als erster durchs Ziel. Maßgeblich für unseren Erfolg waren die hervorragenden Schießleistungen unserer Teilnehmer. Alle Pfeile trafen die Scheibe. Unsere Ruhe und Besonnenheit hat sich ausgezahlt. Der Wanderpokal wird nun für ein Jahr unseren Vereinsraum zieren. Es war ein toll organisierter Breitensportwettkampf bei dem der Spaß am Sporttreiben im Vordergrund stand.

Vielen Dank an die Blankenfelder Organisatoren und Helfer.

U. Großer

27.04.2013
Schwimmer beim Eberswalder Spatzenschwimmen

Oskar Ende (Jg.2006) gewann eine Goldmedaille über 25m Brust-Beine.
Er wSpatzenschwimmenar einer von 14 Schwimmern der Jahrgänge 2006 bis 2004 des LSV „Delphin 1990“ e.V. die am Wochenende beim Eberswalder Spatzenschwimmen starteten.
Zahlreiche Vereine Brandenburgs und Berlins waren dabei. Als besonders stark erwies sich der TSC Berlin. Umso erfreulicher, dass zwei weitere „Delphine“ auf dem Treppchen standen: Maria-Laura Barnack (Jg. 2006) holte sich Silber über 25m Brust-Beine und Titus Brandt (Jg. 2004) sicherte sich Bronze über 25m Delfinbewegung.
Sehr stark waren die Leistungen von Erik Thielicke und Neele Zander (beide Jg. 2004) jeweils über 50m Rücken (0:46,83min bzw. 0:47,73min). Damit belegten sie die Plätze 6 und 8. Beide fügten jeweils noch zwei 4. Plätze über 50m Brust und 25m Delfinbewegung hinzu.
Einen Superstart und Sprint legte Florian Börner (Jg. 2004) über 25m Freistil (0:18,29min/ 5. Platz) hin.
Krönender Abschluss war die 6x25m Freistil-Staffel. In der Besetzung Titus Brandt, Erik Thielicke, Merle Misch, Lucie Schönfelder, Florian Börner und Neele Zander wurden die Ludwigsfelder Dritte!

Gaby Hacker

14.04.2013
Trainingslager auf dem Rabenberg

17 erwachsene SchwiRabenbergmmer des LSV „Delphin 1990“ e.V. verbrachten vom 07.-14.04.2013 eine Woche in der Landessportschule Sachsen im Sportpark Rabenberg.
Eingebunden in den Naturpark Erzgebirge-Vogtland bot die Anlage mit den modernen Sportstätten zahlreiche Varianten zur Nutzung.
Herausragend dabei war vor allem der Schwimmkomplex mit 25m- und 50m Schwimmbecken, welcher täglich genutzt wurde. Aber auch die modernen Sportballen boten die Möglichkeit des Volleyball- und Tennisspielens. Oder man griff einfach zum Federballschläger. Obligatorisch war wieder die Austragung des 4km langen Rabenberglaufes. Aufgrund seiner 14%igen Steigung erklommen ihn die meisten gehend.
Das Personal der Sportschule verwöhnte seine Gäste mit traumhaften Mahlzeiten.
Ausgiebige Wanderungen, Spiele-, Kegel- und Saunaabende rundeten die Aktivitäten ab.
Viel zu schnell vergingen die schönen sportlichen Tage, die allen in guter Erinnerung bleiben werden.

Gaby Hacker

23.03.2013
21. SparkassenCup in Frankfurt/Oder

Am 23.03.2013 naFFO (1)hmen neun motivierte Masterschwimmer des LSV Delphin am Sparkassenpokal in Frankfurt (Oder) teil. Es wurden neue Bestzeiten geschwommen und viele Podiumsplätze erreicht. Den ersten Sieg für die Ludwigsfelder holte die 4x 50m Freistilstaffel der Damen mit Heike SchFFO (2)rader, Silvia Krause, Lisa- Kristin Schulz und Elisa Großer in einer Zeit von 2:11,26 min. Erfolgreichster Schwimmer der Mannschaft an diesem Wettkampftag war Udo Großer (AK 45), der sich über 50m Rücken und 100m Freistil den Sieg erkämpfte. Über 100m Lagen belegte er den 2. Platz. Am Ende des Wettkampfes konnte sich Christopher Schulze (AK 20) über ein kleines Präsent für die beste Altersklassenleistung freuen. Den anstrengenden, aber erfolgreichen Tag ließen die Ludwigsfelder Delphine bei der wohlverdienten Abendveranstaltung ausklingen. Wir danken dem ESV Frankfurt (Oder) für die gute Wettkampforganisation und kommen im nächsten Jahr gern wieder.

E.G.

17.02.2013
Erfolgreiche Nachwuchsschwimmer in Potsdam

15 Schwimmer der Jahrgänge 2006 bis 2001 des LSV „Delphin 1990“ e.V. starteten am Sonntag, den 17.02.2013  beim E03 WK Pdm (2)inladungswettkampf des Potsdamer SV in der Schwimmhalle am Luftschiffhafen gemeinsam mit Schwimmern weiterer sechs Vereine.
D03 WK Pdm (1)abei standen nicht nur die vier Schwimmarten auf dem Programm, sondern auch deren Beinbewegungen.
Besonders stark waren wir über 25m Brust-Beine. Über diese Strecke siegten Maria-Laura Barnack, Oskar Ende (beide Jg. 2006) und Leonie Niebergall (Jg. 2005). Nachdem Charlotte Eulenfeld (Jg. 2005) dreimal den 4. Platz belegte, gelang ihr endlich über 25m Brust der Sprung aufs Treppchen mit Platz 2. Joschua Misch (Jg. 2006) wurde in diese Disziplin Dritter.
Erfolgreichste Starter unseres Vereins waren Tobias Seitz und Robin Mechelke (beide Jg. 2001), Lennart Haefker (Jg. 2003), Titus Brandt und Florian Börner (beide Jg. 2004). Jeweils vier Starts und vier Urkunden waren ihre Ausbeute. Hervorzuheben dabei sind die 1. Plätze von Lennart über 50m Schmetterling in 0:48,82min und von Florian über 50m Brust in 0:54,54min.
Zweitplazierte wurden Luca Kassadjikov über 50m Brust-Beine und Merle Misch (beide Jg. 2004) über 50m Schmetterling.
Tobias Steiner (Jg. 2003) erreichte sowohl über 50m Rücken-Beine (3. Platz) in 0:58,88min als auch über 50m Kraul-Beine in 0:56,80min die D-Kader-Norm.

Gaby Hacker

19.01.2012
21. Ludwigsfelder Delphinpokal mit Rekordbeteiligung

Für den 19. J02 DelPok (1)anuar 2013  hatte der Ludwigsfelder Schwimmverein „Delphin 1990“ e.V. zu seinem 21. Delphinpokal eingeladen. 6 Mannschaften folgten der Einladung und kämpften in den Jahrgängen 2005 bis hin zur offenen Wertung ab dem Jahrgang 95 und älter um die02 DelPok (4) begehrten Punkte 7-5-4-3-2-1. Jede Mannschaft konnte je Altersklasse und Schwimmstrecke drei Sportler an den Start schicken, der Beste kam in die Wertung. Für die Schmetterlingsstrecken der jungen Damen stellte einmal mehr Goldschmiedemeisterin Uta Krüger kleine Delphinchenanhänger für die Erstplazierten bereit. Freudestrahlend nahmen diese Judith Schiemann (Jg. 2004) und Helen Lottmann (Jg. 2003) vom LSV Delphin 1990“ e.V. entgegen.
Gleich dreimal auf dem Siegerpodest stand Erik Thielicke (Jg. 2004) mit jeweils 2. Plätzen über 25m Schmetterling, 50m Rücken und 50 Freistil. Ihm gleich tat es Sven-Torben Lesny (Jg. 96) mit den Plätzen 2 über 50m Rücken, 50m Brust und 50m Freistil.
Besonders stark waren die Ludwigsfelder auf den Bruststrecken. Doppelsiege erschwammen Florian Börner und Richard Schiefelbein (beide Jg. 2004), Jennifer Dreke und Nathalie Zweiger (beide Jg. 2002 DelPok (3)01), sowie Julia Elert und Janina Heinemann (beide offene Wertung). Überraschend und umso02 DelPok (2) erfreulicher waren die 1. Plätze auf der Bruststrecke von Janne-Niklaas Soppa (Jg. 2005) und Phillip Geike (Jg. 2003)
Die abschließenden 4x50m Schmetterlingsstaffeln entschieden die Köpenicker jeweils für sich. Die Ludwigsfelder belegten bei den Jungen in der Besetzung Jan-Hendrik und Sven-Torben Lesny, Tim Krause und Alexander Dolling den 2. Platz und bei den Mädchen mit Janina Heinemann, Julia Elert, Cynthia Franke und Aisha Marie Neumann den 3. Platz.
Mit seinen vier Einzelsiegen war Jan-Hendrik Lesny (Jg. 94) der erfolgreichste Schwimmer des Tages und trug wesentlich zum hervorragenden Gesamtergebnis des LSV „Delphin 1990“ e.V. mit seinem 2. Platz hinter dem Köpenicker Sportverein Neptun e.V. und vor dem DLRG Kreisverband Oder-Spree bei.

Gaby Hacker

12.01.2013
15 Delphine beim 59. Alte Meister Schwimmen in Berlin

Nachdem der Wettkampf im vergangenen Jahr ausgefallen ist, starteten wir unseren Wettkampfbetrieb traditionsgemäß mit 01 Alte Meister  (1)Masterschwimmen „Alte Meister“. Am 12.01.2013  machten sich 15 Sportler des LSV „Delphin 1990“ e.V. auf den Weg in die Schwimm- und Sprunghalle im Europapark in Berlin.
Am Wettkampf nahmen insgesamt 364 Sportle01 Alte Meister  (2)r von 53 nationalen und internationalen Vereinen im Alter zwischen 20 bis 92 Jahre teil. Zu Beginn der Veranstaltung wurde traditionsgemäß die Ehrung der ältesten Sportler vorgenommen. Der älteste Teilnehmer war Julius Feicht vom Berliner TSC.
Gefreut haben wir uns besonders, dass wir mit unsere Mastermannschaft erheblich verjüngen konnten. In diesem Jahr starteten 6 Sportler bzw. Sportlerinnen in der AK 20 und 1 Sportlerin in der AK 25. Ein Sportler ging in der AK 35 an den Start und die anderen starteten in der AK 45 und älter.
Erfolgreichster Sport01 Alte Meister  (3)ler mit 2 Goldmedaillen über die Einzelstrecken 50 m Brust und 50 m Freistil war Mario Werschnick (AK 35). Weiterhin konnte er in der AK 120 u.ä. in der 4x 50 m Lagenstaffel gemeinsam mit Karina Schwarze, Uwe Lindner und Lisa-Kristin Schulz den Sieg erringen. Weitere Einzelsiege01 Alte Meister  (4) gingen an Karina Schwarze (AK 25) über 50 m Rücken und Uwe Lindner (AK 45) im Kopfweitsprung. Auch die 4x 50 m Freistilstaffel in der Besetzung AK 80 und älter Elisa Großer, Lisa-Kristin Schulz, Luisa Richter und Julia Elert konnte als 1. im Ziel begrüßt werden
Die Schwimmerinnen und Schwimmer unseres Vereins errangen neben den Goldmedaillen fünf Silber- und 6 Bronzemedaillen. Weiterhin konnten wir acht 4.Plätze, einen 5.Platz und sechsmal Rang 6 erzielen.
Bei der traditionellen Einlage dem Kopfweitsprung errangen neben Theo (Uwe Lindner) auch Klaus Kurowski, Volker Krüger und Sylvia Krause Medaillenplätze. Übrigens war der Kopfweitsprung eine olympische Disziplin allerdings nur im Jahr 1904. Der in dem Jahr erzielte olympische Rekord liegt bei 19,04 m.
Mit einem gemeinsamen Essen wurde der Tag abgerundet.
H.S.