Vorstandsbeschlüsse

Beschluss # 16 vom 11.10.2017

Der Vorstand beschließt einen Trainerrat gemäß dem erarbeiteten Konzept einzurichten.

Beschluss # 15 vom 13.09.2017

Für Sportler, die aktiv am internationalen Schwimmfest in Esbjerg teilnehmen wird ein Reisekostenzuschuss von 10€/Sportler durch den Verein gezahlt.

Beschluss # 14 vom 12.01.2016

Bosselsparte wird mangels Verantwortungsträgern und Interesse aufgelöst. Das Equipment erhält der KSB TF.

Beschluss # 13  vom 09.12.2015                                                                                                                                     

Die Wettkampfrichterausbildung ist vom Sportler vorzufinanzieren. Bei mindestens 3 nachweisbaren Einsätzen erfolgt eine Rückzahlung an den Sportler durch den Schwimmverein.    

Beschluss # 12 vom 09.12.2015

Für die Zweitausfertigung von Vereinsausweisen werden Gebühren in Höhe von 5,00€ pro Ausfertigung fällig. Der Tausch ist kostenlos. Über Abweichungen entscheidet der Vorstand.

Beschluss # 11 vom 11.11.2015

Die Kosten für die Beantragung einer Erstlizensierung sind ab 01.01.2016 durch den Sportler selbst zu tragen. Der Lizenzantrag wird durch den Verein erst versendet, wenn die Zahlung auf das Vereinskonto erfolgt ist.

Beschluss # 10 vom 12.08.2015

Beschaffung eines neuen Vereinsbusses

Der Vorstand beschließt die Beschaffung eines neuen Vereinsbusses

Mercedes Benz Sprinter mit verbesserter Ausstattung (Klimaanlage, Standheizung und Sicherheitspaket) gemäß dem vorliegenden Angebot.

Der Kaufpreis wird wie folgt finanziert:

  • Anzahlung aus Eigenmitteln (Rücklagen und Verkauf des bisherigen Fahrzeuges)
  • Kreditaufnahme bei der Mercedes-Benz Bank

Details können im entsprechenden Sitzungsprotokoll eingesehen werden.

 

Beschluss #9 vom 11.02.2015
Nach privater (auch durch fremde Vereine) Nutzung ist der Bus mit vollem Tank und innen gereinigt zurück zu geben.
Die Kosten betragen ab sofort 0,20 € pro Kilometer. (Leihe für max. 100km) Über Abweichungen entscheidet der Vorstand.


Beschluss #8 vom 14.11.2012

Entschädigung für Absicherung von externen Wettkämpfen:
Übungsleiter, die von der sportlichen Leitung zur Betreuung von Sportlern bei einem externen Wettkampf beauftragt werden, haben die Möglichkeit ihrem Stundenkonto eine Pauschale für die Durchführung der Betreuung gutzuschreiben.
Für Einsätze an Samstagen gilt eine Pauschale von 4 Stunden.
Für Einsätze an Sonntagen gilt eine Pauschale von 6 Stunden.

Beschluss #7 vom 09.05.2012
Nach privater Nutzung ist der Bus mit vollem Tank und innen gereinigt zurück zu geben.
Die Kosten betragen ab sofort 0,10 € pro Kilometer.

Beschluss #6 vom 11.05.2011
Die vom Verein gebuchten Sportstätten (Schwimmhalle, Sporthallen) werden durch unsere Mitglieder intensiv genutzt.
Die Beteiligung an Arbeitseinsätzen im Vereinsraum, Citytreff und an der Therme ist eher verhalten oder wird meist von den gleichen Aktiven geleistet. Bei der Sicherung von Schwimmwettkämpfen ist die Situation ähnlich.
Um diese Arbeiten besser auf alle aktiven Vereinsmitglieder zu verteilen, wird folgender Vorstandsbeschluss gefasst:
Alle Mitglieder zwischen 18 und 55 Jahren, die über unseren Verein Sportstätten nutzen werden verpflichte mindestens 2 vereinsinterne Veranstaltungen mit in Summe ca. 10 Arbeitsstunden zu unterstützen. Dazu zählen:
• Werterhaltungs- und Reinigungsmaßnahmen im VR, Citytreff, Therme
• ÜL- Einsätze/ Besprechungen
• Vorstandssitzungen
• Wettkampfunterstützung
• Organisationstätigkeiten
Es werden diesbezügliche Aufschreibungen vorgenommen. Im ersten Step setzt der Vorstand auf eine diesbezügliche Eigeninitiative aller Mitglieder.

Beschluss #5 vom 11.03.2009
Übungsleiterentschädigung
Ab 01.01. 2009 gilt folgendes System für die ÜL Entschädigung
3,50 €/ Trainingseinheit für ÜL ohne Qualifizierung
4,00 €/ Trainingseinheit für ÜL mit vereinsinterner Qualifizierung incl. Rettungsfähigkeit (für eine Übergangszeit gelten auch Ausbildung zum Riegenführer o.ä; die Rettungsfähigkeit muss in einem überschaubaren Zeitraum nachgewiesen werden)
4,50 €/ Trainingseinheit für lizenzierte Trainer mit Rettungsfähigkeit
ÜL Beratung wird wie eine Trainingseinheit abgerechnet!
Die Trainingseinheit wird auf 60 Minuten festgelegt.
Die Erhöhung der ÜL Entschädigungen wird jährlich durch den Vorstand festgelegt.

Beschluss #4 vom 11.02.2009:
Mitglieder des LSV (U18) die an Norddeutschen Meisterschaften (oder höhere Meisterschaften) teilnehmen, bekommen ein Vorbereitungstrainingslager zu 50% der Teilnehmerkosten erstattet.

Beschluss #3 vom 20.06.2007:
Erstattung von Fahrtkosten
Eltern, die Kinder zu Wettkämpfen oder anderen Veranstaltungen des Vereins fahren, können eine km-Pauschale von 0,20 € /km nur dann beantragen, wenn der Verein das Transportproblem ohne ihre Hilfe nicht lösen konnte. Die Eltern können auch auf die Auszahlung des Geldes verzichten und über die Höhe der Fahrkostenpauschale eine Spendenquittung erhalten.

Beschluss #2 vom 20.06.2007:
Finanzierung von Aus- und Weiterbildung
Sportler, die im Interesse des Vereins an sportspezifischen Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen zahlen 50% der Kosten selbst, 50% übernimmt der Verein.

Beschluss #1 vom 10.01.2007
Absage einer Wettkampfteilnahme
Wer ohne ärztliches Attest einem Wettkampf fern bleibt, hat die Startgebühren und sonstige angefallenen Kosten selbst zu zahlen.
Im Einzelfall entscheidet der Vorstand.
Das heißt, dass wir als Verein es uns nicht mehr leisten können Startgebühren zu zahlen nur weil jemand meint, zu einem Wettkampf, zu dem er sich selbst freiwillig gemeldet hat nicht zu erscheinen. Das ist nicht böse gemeint aber die wirtschafftliche Seite zwingt uns zu diesem Schritt.